Aktuell sind unsere drei #StolenMemory-Ausstellungscontainer auf Tour und werden bis Ende des Jahres an über 40 Orten in Deutschland, Polen und Belgien Halt machen, um ihre Türen für Besucher*innen zu öffnen.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Schicksale von zehn KZ-Häftlingen aus verschiedenen europäischen Ländern, deren persönliche Gegenstände Teil der Sammlung der Arolsen Archives sind. Einige dieser Erinnerungsstücke konnten wir bereits an die Familien der Verfolgten zurückgeben. In den anderen Fällen suchen wir noch nach Angehörigen. Die Ausstellung lädt die Besucher*inne ein, selbst auf Spurensuche zu gehen und die von den Nazis gestohlenen Erinnerungsstücke zurückzugeben.

Dank der Unterstützung der US-amerikanischen diplomatischen Vertretungen in Polen und Deutschland sowie des belgischen Außenministeriums können wir 2022 die #StolenMemory-Wanderausstellung erstmalig auch außerhalb von Deutschland zeigen. Neben Städten wie Berlin, Frankfurt (Oder) und Freiburg ist #StolenMemory in diesem Jahr auch in Brüssel, Gniezno und Krakau zu sehen.

#StolenMemory 2022: Deutschland, Polen, Belgien

Hier finden Sie die aktuellen Stationen der Ausstellungstour

Begleitet wird die Wanderausstellung durch eine speziell für Jugendliche entwickelte Website mit animierten Filmen, Webstories, Interviews und pädagogischen Begleitmaterialien. Im Juni 2021 zeichnete die Jury des Grimme Online Awards die #StolenMemory-Website in der Kategorie „Bildung und Wissen“ aus.

 

Jetzt Spenden
Mehr erfahren